kfmv_Business_Excellence_Group_26_0322_RGB_300dpi
Zur Übersicht

Berufsbildung
Führung von Lernenden - eine besondere Aufgabe Teil 1: Adoleszenz, Rollen, Regeln & Grenzen

Die Jugendzeit ist eine Zeit des "Dazwischen-Seins". Der Psychoanalytiker Erik H. Erikson bringt es auf den Punkt: "Ich bin nicht, was ich sein sollte, ich bin auch nicht, was ich sein werde, aber ich bin auch nicht, was ich war." Die Jugendlichen müssen ihren Platz in der Gesellschaft erst noch finden. Dabei benötigen sie auch die Unterstützung der Ausbildenden. Im Seminar machen wir einen Ausflug in die Welt, in der die Jugendlichen heute leben und vertiefen das Gespür für die Befindlichkeit und die Bedürfnisse der Lernenden. Wir beleuchten die vielschichtigen Aspekte Ihrer Rolle als Berufsbildner/in.

Zielgruppe

  • Berufsbildner/innen, Praxisbildner/innen, Vorgesetzte und weitere, die ihr Wissen vertiefen wollen

Ziel

Ziel des Seminars ist es, neue Impulse für die Führungsarbeit mit Lernenden mitzunehmen und direkt umzusetzen.

Inhalt

  • Adoleszenz als Übergangsprozess
  • Die Jugendlichen in der heutigen Zeit
  • Entwicklungsaufgaben
  • Betriebliche Herausforderungen und Lösungsansätze
  • Rollenvielfalt und Auftrag für Berufs- und Praxisbildner/innen
  • Regeln, Grenzen und ihre Durchsetzung

Arbeitsweise

Theoretische Inputs, Praxiswissen, Gruppen- und Einzelarbeiten, Erfahrungsaustausch

Leitung

Vera Class, MAS FHNW in Wirtschaftspsychologie, eidg. dipl. Kommunikationsleiterin, Ausbildnerin mit eidg. FA, Berufsbildungsexpertin

Daten

Dienstag, 23. Oktober 2018, 09.00 bis 17.00 Uhr

Ort

Alte Kaserne Kulturzentrum, Technikumstrasse 8, Winterthur

Kosten

Mitglieder CHF 390.00, Nichtmitglieder CHF 495.00
inkl. Unterlagen, Pausengetränke, Mittagessen

Jetzt anmelden