kfmv_Business_Excellence_Group_26_0322_RGB_300dpi

21. Juni 2018

Lunch-Talk: Burnout. Erfahrungen und Prävention: Ein Betroffener erzählt

Menschen mit Burn-out-Syndrom fühlen sich innerlich ausgebrannt und emotional erschöpft. Häufig stellen sie eigene Bedürfnisse in den Hintergrund. Gemäss aktuellen Studien der WHO leidet rund jeder fünfte Angestellte an stressbedingten Symptomen wie Depression oder Erschöpfungszustand.


Sehr häufig sind Mitarbeitende mit Burnout-Symptomen sehr gut qualifiziert und haben stets ausgezeichnete Leistungen erbracht. Wie können wir uns in der schnellen und anspruchsvollen Arbeitswelt vor einem Burnout schützen?


Ein Burnout-Betroffener, selber langjähriges Mitglied des Kaufmännischen Verbandes, hatte im Herbst 2016 ein Burnout und war danach rund ein halbes Jahr lang krankgeschrieben. Er kehrte dann zu 50% an seinen Arbeitsplatz zurück und war nach sechs Monaten wieder voll arbeitsfähig.


Gleichzeitig hat er seinen Krankheitsverlauf reflektiert und festgestellt, dass er einige Warnhinweise seines Körpers und auch seines Umfelds ignoriert oder einfach übersehen hat.


An unserem Lunch-Talk wird er als Betroffener von seinen Erfahrungen berichten, gefährliche Verhaltensmuster aufzeigen und konkrete Tipps und Tricks zur Burnout Prävention weitergeben.


Moderiert wird der Anlass von Caroline Schultheiss und Sabina Erni.


Ablauf


11.45 Türöffnung. Lunch-Paket für alle Teilnehmende steht zur Verfügung.


12.00 Moderiertes Gespräch


13.00 Fragen aus dem Publikum


13.30 Schluss


Datum und Zeit


Donnerstag, 21. Juni 2018, 12.00 bis 13.30 Uhr


Ort


Kaufmännischer Verband Zürich, Talacker 34, Zürich, Raum "Athene", 1. Etage


Kosten


Mitglieder CHF 20.-, Nichtmitglieder CHF 40.-

Anmeldung Lunch-Talk "Burnout" 21. Juni 2018

Persönliche Daten